Aktionen und Aktuelles

Fahrtest mit Suff und Handy

Fahrtest mit Suff und Handy

Datum: 26.10.2014

VERKEHR Studie in Wetzlar zeigt Risiken von Alkohol und SMS-Tippen am Steuer
Wetzlar. Mark Wiedermann nimmt noch einen kräftigen Schluck Bier, bevor er sich ins Auto setzt und losfährt. Er darf das. Denn ausnahmsweise ist Alkohol hinterm Steuer erlaubt - zu Testzwecken. Für die Studie einer angehenden Polizistin testen Probanden auf einem Wetzlarer Übungsplatz, was gefährlicher ist: mit 0,8 Promille ein Auto zu steuern oder während der Fahrt eine SMS zu schreiben.
Bereits nach wenigen Minuten sind die ersten Bierflaschen leer. Moritz Schneider, Mark Wiedermann, Julian Viehmann und Tim Langsdorf sitzen im Häuschen auf dem ADAC-Übungsplatz zwischen Wetzlar und Rechtenbach und haben gerade nur ein Ziel: möglichst schnell einen hohen Alkoholpegel bekommen. Dann werden sie Auto fahren. Was sich unverantwortlich anhört, dient sozusagen der Wissenschaft: Ihr Fahrstil soll mit dem dreier anderer Fahrer verglichen werden, die denselben Parcours bestreiten müssen, während sie mit ihren Handys Nachrichten tippen und verschicken.
Eine junge Polizistin möchte für ihre Bachelorarbeit beweisen, dass das Tippen auf dem Handy während der Fahrt noch gefährlicher ist, als ein Auto mit 0,8 Promille Alkohol im Blut zu steuern.
Die Übungsstrecke hat es in sich. In zwei Fahrschulautos sollen die Testfahrer mit 30 km/h enge Fahrbahnen, eine Slalom-Strecke, eine 180-Grad-Kurve und eine Engstelle passieren. Erschwert wird der Parcours noch dadurch, dass an einer Stelle plötzlich ein Ball auf die Fahrbahn geworfen wird, um die Reaktion der Fahrer zu testen. Die Fahrlehrer Steffen Ebert und Thomas Horst sitzen bei jedem Durchgang neben den Versuchspersonen und können eingreifen, falls es gefährlich wird. \"Der Parcours ist anspruchsvoll, da muss man schon aufpassen, um hier nichts umzufahren\", sagt Horst.
Damit es einen Vergleich fürs Fahrverhalten mit Promille und Handy gibt, fahren den Parcours auch drei Testfahrer, die - vorschriftsmäßig - weder Alkohol getrunken noch ein Handy in der Hand haben. Jaline Horst und Janina Zessin gehören dazu und bewerten die Strecke als \"machbar\". Aber: \"Besonders die Kurven haben es in sich\", sagt Jaline.
Jetzt setzt sich Eric Schuster ans Steuer und hält sein Handy in der rechten Hand. \"SMS Schreiben? Das klappt schon\", sagt er und fährt los. Und erreicht noch nicht einmal Tempo 30, weil er durchs Tippen so abgelenkt ist, dass er das Gasgeben vergisst. Fahrlehrer Steffen Ebert hilft im zweiten Durchgang, die Geschwindigkeit zu erreichen und zu halten. Und damit ändert sich auch der Fahrstil. \"Schlecht und eckig\", bewertet Ebert. Und Testfahrer Eric sieht ein, dass es nicht einfach ist, Kurven zu fahren, wenn man nur eine Hand am Steuer hat und dazu noch ständig nach unten schaut.

Kaum Reaktion: SMS-Schreiber schaffen es nicht, das Auto vor dem Ball zu stoppen

Bei Tim Horst und Natalie Krol, die ebenfalls mit Handy am Steuer sitzen, sieht das Ergebnis ähnlich aus. Den Ball, der ihnen plötzlich vor den Wagen geworfen wird, überfahren alle drei. \"Die Aufmerksamkeit ist sofort weg, sobald sie nach unten schauen\", sagt Horst.
Währenddessen schallt lautes Gelächter aus der Hütte. Die Zahl der leeren Bierflaschen auf dem Tisch nehmen zu, aber das Messgerät zeigt immer noch nicht die gewünschten 0,8 Promille. Die Jungs tanken noch einmal nach - bis sie irgendwann ins Messgerät pusten und den passenden Pegel haben. Moritz steigt mit 0,62 Promille ins Auto, Mark mit 0,73; Tim mit 0,81 Promille. Julian ist Spitzenreiter - er hat 1,08 Promille. Würde er damit auf einer öffentlichen Straße erwischt, wäre er schon knapp vor der \"absoluten Fahruntüchtigkeit\", einer Straftat. Neun Monate Führerscheinverlust wären die Folge (siehe Infokasten).
Vergleich der Promille-Piloten mit den SMS-Schreibern: die Vier fahren nicht so \"eckig\", reagieren aber viel zu spät. Obwohl alle auf die Straße schauen, kann keiner rechtzeitig bremsen, um vor dem Ball zum Stehen zu kommen. Ein paar Mal können die Testfahrer zwar ausweichen, lenken dabei aber so stark ein, dass sie auf der Straße nicht mehr in ihrer Fahrspur geblieben wären.
Die letzte Prüfung: Eine nasse, kurvige Strecke muss überquert werden, ohne die Begrenzungshütchen umzufahren. Während die Fahrlehrer Ebert und Horst Pylonen umbauen, lassen die Alkoholisierten die Korken knallen. Nach vier Sixpacks Bier und zwei Flaschen Apfelwein ist der Sekt dran.
Die drei SMS-Schreiber starten: Sie verlieren die Orientierung und dadurch die Kontrolle über den Wagen. Mehrere Hütchen kommen unter die Räder, der Wagen ins Rutschen. \"Auf nasser Fahrbahn hat man null Chance\", sind sich die Fahrer einig.
Die vier Betrunkenen fahren auf den ersten Blick sicherer, verlieren trotzdem einige Male die Kontrolle. \"Die Reaktion nimmt ab\", bemerkt Tim Langsdorf.
Die Polizeistudentin ist am Ende des Versuchs zufrieden, auf den ersten Blick scheinen die Ergebnisse ihre These zu bestätigen. Ob das SMS Schreiben tatsächlich das Fahren noch mehr beeinträchtigt als Alkohol, wird sie noch genau auswerten.
Das Fazit der vier - mittlerweile sehr angeheiterten - Suff-Fahrer steht dagegen schon fest: \"Niemals mit Alkohol\", sagt Mark und die anderen drei Probanden stimmen ihm zu.
Und auch die SMS-Schreiber behalten in Zukunft lieber beide Hände am Steuer. Wobei zwei nicht ausschließen, dass sie auf gerader Strecke dann doch mal kurz zum Handy greifen würden.

Alkohol und Handy am Steuer: die Folgen

Egal ob Alkohol oder Handy – wer Auto fährt, sollte von beidem die Finger lassen. Zwar liegt die Promillegrenze in Deutschland zwar bei 0,5 – aber auch weniger Alkohol im Blut kann schon Konsequenzen haben:
- Wer 0,3 Promille oder mehr hat und nicht mehr sicher fährt, begeht bereits eine Ordnungswidrigkeit, erklärt ein Sprecher der Polizeidirektion Lahn-Dill in Dillenburg.
- Ab 0,5 Promille gibt es mindestens einen Monat Fahrverbot und 250 Euro Geldbuße, außerdem zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei.
- Ab 1,1 Promille gilt ein Fahrzeuglenker in jedem Fall als „absolut fahruntüchtig“. Dann handelt es sich um eine Straftat, nicht mehr um eine Ordnungswidrigkeit. Mindestens neun Monate wäre als Folge der Führerschein weg. Dazu kommen Geldstrafe und Punkte
n Wer mit dem Handy am Ohr fährt oder während der Fahrt auf dem Telefon tippt und dabei einen Unfall verursacht, begeht einen „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ – eine Straftat. Aber auch ohne Unfall: Autofahrer, die mit Handy am Ohr erwischt werden, begehen ein „Gefährdungsdelikt“. 60 Euro Bußgeld und ein Punkt sind die Folge.


Quelle:
http://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-Fahrtest-mit-Suff-und-Handy-_arid,364796.html

Ferienkurs im Herbst

Ferienkurs im Herbst

Datum: 16.9.2014

Ist Dir die Schulzeit zu stressig um Deinen Führerschein zu machen ?? Kein Problem!! - Wir bieten Dir einen Ferienkurs in den Herbstferien an.... Nachmittags die theoretischen Unterrichte und vormittags nach Bedarf die praktischen Fahrstunden.

Interesse?? Komm doch mal vorbei .... ;)

Wir feiern unser 5-jähriges.... und Du sparst!!

Wir feiern unser 5-jähriges.... und Du sparst!!

Datum: 9.9.2014

Melde Dich jetzt für die Führerscheinausbildung in der Klasse B und A an, und Du erhälst einmalig 50€ Rabatt auf die Grundgebühr.

Urlaub

Urlaub

Datum: 20.7.2014

Wir machen Urlaub bis einschließlich 27.7.2014. Danach sind wir wieder wie gewohnt erreichbar !!

Ferienkurs Termin2

Ferienkurs Termin2

Datum: 16.6.2014

Am Anfang der Sommerferien bist Du im Urlaub ? - kein Problem,.... Wir bieten Dir auch Ende der Ferien noch einen Ferienkurs an !!

Sicher Dir schon jetzt deinen Platz ;)

Ferienkurs Termin 1

Ferienkurs Termin 1

Datum: 16.6.2014

Jetzt anmelden und einen Platz sichern ......

Ferienkurs Osterferien

aktion

Datum: 9.2.2014

In den Osterferien bieten wir Dir vom 14.04-24.04.2014 wieder einen Theorie-Kurs an, d.h. Du machst innerhalb von 10 Tagen deinen kompletten theoretischen Unterricht und wenn Du möchtest auch Fahrstunden. Melde Dich jetzt an und sicher Dir einen Platz !!

... schnapp Dir den Winterrabatt !!!

... schnapp Dir den Winterrabatt !!!

Datum: 29.11.2013

Melde Dich bis spätestens 31.3.2014 für die Führerscheinausbildung der Klasse A oder B an, und Du bekommst 20 % Rabatt auf die Grundgebühr !!

Wir freuen uns auf Deinen Besuch.

Wir renovieren !

aktion

Datum: 29.11.2013

Wir renovieren unsere Fahrschulräume.....komm doch mal vorbei, wir freuen uns über Deinen Besuch.

In den nächsten Tagen gibt es erste Bilder ;)

Ferienkurs in den Sommerferien (2.Termin)

Ferienkurs in den Sommerferien (2.Termin)

Datum: 20.5.2013

Ihr seid am Anfang der Ferien im Urlaub und wollt trotzdem noch euren lang ersehnten Führerschein machen? Kein Problem... wir bieten euch einen 2. Ferienkurs vom 05.08. - 13.08.2013 an.

Meldet euch schon jetzt an und sichert euch euren Platz!!

Ferienkurs in den Sommerferien (1.Termin)

Ferienkurs in den Sommerferien (1.Termin)

Datum: 20.5.2013

Ihr habt in den Sommerferien noch nichts vor? - dann macht doch euren Führerschein!! ... schnell und stressfrei vom 08.07. - 16.07.2013 alle theoretischen Unterricht,und bei Bedarf sogar die praktische AUsbildung.
Sicher Dir einen Platz und melde Dich jetzt schon an!

Ferienkurs in den Osterferien

aktion

Datum: 24.2.2013

In den Osterferien bieten wir Dir vom 25.03-04.04.2013 wieder einen Theorie-Kurs an, d.h. Du machst innerhalb von 10 Tagen deinen kompletten theoretischen Unterricht und wenn Du möchtest auch Fahrstunden. Melde Dich jetzt an und sicher Dir einen Platz !!

Fahrzeugdesign

Fahrzeugdesign

Datum: 5.9.2012

Du willst Dein erstes, eigenes Auto veredeln?? Dann haben wir eine Top Adresse für Dich!
Fahrzeugbeschriftung- und Vollfolierungen, Scheibentönen und alles rund ums Thema Tuning...

Sprich uns einfach an ;)

Ferienkurs

Ferienkurs

Datum: 5.9.2012

In den Herbstferien bieten wir Dir vom 15.10-25.10.2012 wieder einen Theorie-Kurs an, d.h. Du machst innerhalb von 10 Tagen deinen kompletten theoretischen Unterricht und wenn Du möchtest auch Fahrstunden. Melde Dich jetzt an und sicher Dir einen Platz !!

50 Jahre Fahrschule Söhngen

50 Jahre Fahrschule Söhngen

Datum: 1.5.2012

Am 1.5.1962 war es soweit, Willi Söhngen übernahm eine Fahrschule in Wetzlar-Niedergirmes. Noch im selben Jahr eröffnete er zwei Filialen in Rechtenbach und Kröffelbach. Seit 1.10.2009 hat Steffen Ebert die Fahrschule übernomen.
Früher wie heute ist es Fahrschulgrundsatz mit neuestem und bestmöglichen Fahrzeugen und Lehrmaterialien Fahrschüler/-innen optimal auszubilden und für die Führerscheinprüfung vorzubereiten. Mehrere tausend Schüler wurden schon erfolgreich ausgebildet - teilweise schon in der 3.Generation.
Das Verkehrsübungsgelände ist und war schon immer ein ganz besonderes Bonbon für unsere Schüler. Denn dort können sie im eigenen Fahrzeug erlerntes festigen und üben.

Neue Homepage online

Neue Homepage online

Datum: 3.2.2012

Es ist so weit, unsere neue Homepage ist nun fertig gestellt. Hierfür danken wir ganz herzlich der Firma Cayzland Studio aus Haiger. Viel Spaß beim duchklicken....

nach oben

Kontakt

06441 74438
0176 10574475
info@fahrschule-soehngen.de

Aktionen & Aktuelles

> Fahrtest mit Suff und Handy

26.10.2014

VERKEHR Studie in Wetzlar zeigt Risiken von Alkohol ...

> Ferienkurs im Herbst

16.9.2014

Ist Dir die Schulzeit zu stressig um Deinen ...

>>Alle Aktionen ansehen